Die Geschichte des Hauses...

Ursprünglich gehörte das Haus der Familie Meyer. 1927 kaufte Joseph den Bauernhof für seine früh verwitwete Tochter Emma. 

Sie eröffnete dort einen kleinen „Tante-Emma-Laden“ und heiratete Alfred Brasselle.

Dann kam der Krieg, und ihr Ehemann wurde gefangen genommen, aber in diesen schweren Jahren standen sich Emma und ihre Tochter bei. Erleichtert sahen sie Alfred 1945 wieder, er war zwar abgemagert, aber am Leben.

Emma und ihre Familie führten dann ein ruhiges Leben in dem Haus, bis Emma 1974 starb.

Seit damals hat das Haus natürlich viel Um- und Ausbau erfahren, und Emma würde wahrscheinlich über den gro?en Wandel staunen.

Anderseits kann man aber auch stolz sein zu sehen, wie sein Haus durch verschiedene Zeiten hindurch geht und sich sämtlicher Lebensweisen anpasst.